Gehe zum Hauptinhalt

Publikationen

Beraterin im Kundengespräch
  • 09.01.2023 Schienengüterverkehr

    Analytik in der Fahrzeuginstandhaltung – ein systematischer Ansatz zur Optimierung des Schadstands

    Die Verlagerung von Verkehr auf die Schiene ist politisch gewollt und ökologisch unabdingbar. Doch steigende Kosten und knappe Materialien stellen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) vor immense Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, vorhandene Ressourcen möglichst effizient zu nutzen.
     
    Für die "Eisenbahntechnische Rundschau" beschreiben Dr. Martin Bernhardt, Daniel Blum und Niklas Behringer ein datenbasiertes Vorgehen zur Optimierung der Instandhaltung. In der Praxis zeigte sich, dass die Instandhaltungszeit mit Hilfe dieses Modells im zweistelligen Prozentbereich reduziert werden kann.

  • 02.01.2023 Banking

    2023 wird das Jahr der Passivseite

    Finanz-Szene befragte 23 Beratungen, was die deutsche Bankenbranche 2023 bewegen wird. Dr. Torsten Lund sieht für das neue Jahr eine Renaissance des Wettbewerbs um Einlagen. So werden Kunden in Zeiten sinkender Realeinkommen eine Verzinsung ihrer Spareinlagen erwarten. Die Kunst wird darin liegen, den Wettstreit um Kundengelder profitabel zu führen. Gleichzeitig wird das Depositengeschäft wieder zu einer tragenden Säule in der Refinanzierung. In jedem Fall werden sich Banken in 2023 intensiv mit der Passivseite ihrer Bilanz beschäftigen.

  • 29.11.2022 Regionalbanken

    v-vb│agrarfinanz – eine genossenschaftliche Erfolgsgeschichte

    Die Wachstumschancen außerhalb des eigenen Geschäftsgebiets sind für Institute der großen Verbünde limitiert. Da lohnt der Blick in Nischenmärkte. Die Vereinigte Volksbank eG, Brakel zeigt, wie der Einstieg in neue Geschäftsfelder für Regionalbanken erfolgreich gelingen kann.

    Ein Jahr nach dem Go Live der v-vb│agrarfinanz halten Birger Kriwet (V-VB Brakel) und Dr. Torsten Lund im Bank Blog Rückschau.

  • 10.11.2022 Schienengüterverkehr

    Funding opportunities are not used enough

    Bereits im Sommer 2022 erläuterten Dr. Martin Bernhardt und Daniel Blum, wie Eisenbahnverkehrsunternehmen von einem aktiven Fördermittelmanagement profitieren können - gerade vor dem Hintergrund der zahlreichen Bemühungen zur Steigerung der Energieeffizienz. Der bereits veröffentlichte Artikel ist nun noch einmal bei „rail & mobility“ und in englischer Fassung im "Cargo Freight Journal" erschienen.

  • 07.11.2022 Schienengüterverkehr

    Transparenz als Schlüssel zum Erfolg

    Es herrscht Einigkeit: der Verkehr auf der Schiene soll deutlich zunehmen. Um das angestrebte Wachstum darzustellen, sind Eisenbahnverkehrsunternehmen auf der Suche nach zusätzlichen Loks. Doch der Markt ist leergefegt. Umso wichtiger ist es, die Einsatzbereitschaft von Bestandsflotten zu gewährleisten.

    Im bahn manager-Magazin erläutern Dr. Martin Bernhardt, Björn Wiese und Niklas Behringer ein datenbasiertes Modell zur Optimierung der Instandhaltung. Mit diesem innovativen Ansatz kann die Instandhaltungszeit von Loks reduziert und damit die Verfügbarkeit des gesamten Rollmaterials nachhaltig erhöht werden.

  • 19.09.2022 Krypto-Ökonomie

    Krypto-Services bieten Regionalbanken mehr als nur Ertragschancen

    In der Börsen-Zeitung beschreiben Björn Hanneke und Sebastian Stöcker anhand von drei Schritten, wie der Einstieg von Regionalbanken in die Krypto-Ökonomie gelingen kann. Am Anfang steht ein umfassender Wissensaufbau. Anschließend empfiehlt es sich, mögliche Einstiegsszenarien zu definieren. Letztlich folgt ein breiter Roll-out der passenden Services.

  • 12.09.2022 Green Banking

    Green Banking wird weltweit unterschiedlich gelebt

    Das Thema Nachhaltigkeit ist in der Bankenbranche omnipräsent. Jonas Ehrenberg wirft für das Bankmagazin (Springer Professional) einen Blick auf internationale Green Banking-Initiativen und ausgewählte Vorreiter weltweit. Im Mittelpunkt stehen regulatorische Ansätze in außereuropäischen Währungsräumen sowie privatwirtschaftliche Vorstöße in Richtung eines grünen Finanzsystems.

  • 06.09.2022 Plattformen

    Digitale Plattformen als Gamechanger im Retailbanking 2/2

    Das Geschäftsmodell von Retailbanken wird durch digitale Plattformen herausgefordert - u. a. an der Kundenschnittstelle und bei der Digitalisierung des Bankbetriebs. Im zweiten Teil der Kurzserie zu digitalen Plattformen beschreibt Dr. Torsten Lund im Bank-Blog, wie sich Retail-Banken positionieren sollten.

    Link zum ersten Teil der Serie vom 23. August 2022

  • 23.08.2022 Plattformen

    Digitale Plattformen als Gamechanger im Retailbanking 1/2

    Digitale Plattformen sind aus unserer heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Auch im Retailbanking haben sie sich etabliert und stellen Banken vor große Herausforderungen. Im ersten Beitrag einer zweiteiligen Kurzserie zu digitalen Plattformen im Retail Banking beschreibt Dr. Torsten Lund im Bank-Blog, worin ihre Wettbewerbsvorteile bestehen.

    Link zum zweiten Teil der Serie vom 06. September 2022

  • 08.08.2022 Onlinebanking

    Digital verfügbar sein und persönlich beraten

    In den vergangenen Jahren haben Finanzdienstleister ihre digitalen Angebote stetig ausgebaut. Florian Pestel ordnet die Entwicklung im aktuellen Beitrag von Stefan Terliesner im Bankmagazin ein: „Leistungsstarke digitale Services und eine hohe Kundendurchdringung bei Web- und App-Banking wirken als klare Wettbewerbsvorteile für Finanzinstitute.“