Gehe zum Hauptinhalt

Publikationen

  • 22.07.2014 Sparen

    Vom Niedrigzins zum Nullzins

    Die Niedrigzinsphase zwingt mehr und mehr Banken dazu, die Zinsen auf Kundenguthaben drastisch zu reduzieren – zum Teil müssen Kunden ganz auf Zinsen verzichten. Dennoch kehren nur wenige der Betroffenen diesen Bankhäusern den Rücken: „Kunden machen keinen Unterschied, ob ihre Bank 0,5 Prozent, 0,3 Prozent oder 0,0 Prozent auf Tagesgeld zahlt“, erklärt Markus Berg in der „Welt“. Die Zahl der Anbieter, die gar keine Zinsen mehr gutschreiben, werde bei anhaltend niedrigem Zinsniveau weiter zunehmen.