Gehe zum Hauptinhalt

Publikationen

  • 17.09.2018 Digitale Geschäftsmodelle

    Wider ein Mehr an Kundendaten

    Die Diskussion über digitale Geschäftsmodelle dreht sich häufig um Daten – „das Öl des 21. Jahrhunderts.“ Doch sind Daten nicht gleich Daten. Bei genauer Betrachtung lassen sich verschiedene Typen von Kundendaten erkennen und für Unternehmen vom Mittelständler bis zur Großbank ableiten, wie diese im Wettbewerb um die Datenhoheit mit Google & Co. bestehen können. „Kurz: ein Mehr an Daten ist nicht immer möglich oder nötig“, schreiben Jun.-Prof. Dr. Erik Maier von der HHL und Dr. Michael Seibold.

  • 03.09.2018 Blockchain

    Die Blockchain intelligent einsetzen

    Die Blockchain ist allgegenwärtig – Analysten, IT-Verantwortliche und Journalisten heben den „disruptiven“ Charakter hervor, und an Finanzmärkten überschlagen sich die Ereignisse rund um den Bitcoin. Doch Blockchain um jeden Preis ist nicht der richtige Weg – sie sollte nur dort eingesetzt werden, wo sie ihre Stärken ausspielen kann, schreiben Dr. Michael Seibold und Sebastian Stöcker.

  • 17.08.2018 Fusionen und Transaktionen

    Fusionserfolg lässt sich erhöhen

    Die Zahl der Bankfusionen steigt in Deutschland weiter. Viele Vorstände, vor allem aus Sparkassen und Volksbanken, rechnen damit, dass ihr Institut in den kommenden fünf Jahren Gegenstand einer Unternehmenstransaktion sein wird. Manche Fusion ist jedoch nicht erfolgreich, was mit daran liegt, dass die kulturelle Integration zu wenig berücksichtigt bzw. für erfolgsunkritisch gehalten wird.

  • 15.08.2018 Change Management

    Erfolgsfaktor Führungskraft

    Die Veränderungsdynamik in Banken wird eher zu- als abnehmen. In der Vergangenheit wenig relevant, wird die Fähigkeit zum Umgang mit dem kontinuierlichen Wandel damit zum entscheidenden Erfolgsfaktor für Banken. Über die Entstehung einer auf Veränderungen ausgerichteten Organisationskultur und die zentrale Rolle von Führungskräften im Changeprozess schreibt Anna-Lena Kuhlmann.

  • 01.08.2018 Versicherungen

    Kunden analog fürs Digitale gewinnen

    Der Vertrieb neuer digitaler Prozesse wird oftmals rein digital gedacht. Dabei sind menschliche Ansprachen auf digitale Abschlussprozesse erstaunlich effektiv und werthaltig. Wichtig, die Ansprechenden mit den richtigen Hilfsmitteln und der richtigen Einstellung zu versorgen und auch die digitalen Produkte vom persönlichen Vertrieb her zu denken, schreibt Dr. Michael Seibold.

  • 25.07.2018 Versicherungen

    Die Kundenschnittstelle behaupten

    Digitale Versicherungsmanager oder -makler versprechen eine komfortable, zentrale Verwaltung aller Policen des Kunden. Versicherer, denen es nicht gelingt, eigene Manager aufzubauen und die Kunden dorthin zu lotsen, droht der Verlust des direkten Kundenkontakts. „Versicherer sollten neben komfortablen digitalen Lösungen auch ihre bestehenden prozessualen, Marken- und Vertriebsstärken zum Einsatz bringen“ schreiben Robert Meitz und Dr. Michael Seibold.