Gehe zum Hauptinhalt
Einstieg mit erster Erfahrung – Dr. Sören Pippart
Einstieg mit erster Erfahrung – Dr. Sören Pippart

Dr. Sören Pippart, Senior Consultant

Sören studierte BWL in Mannheim und Saarbrücken. Es folgte die Promotion zum Einfluss von Banken- und Staatsausfallrisiken auf den Wechselkurs EUR/USD an der WHU – Otto Beisheim School of Management mit Forschungsaufenthalt an der New York University. Seit November 2016 ist Sören bei Berg Lund & Company. Sein Lebensmittelpunkt ist Berlin.

Persönlich, professionell und verbindlich

Der Einstieg bei BLC liegt zwar in noch nicht allzu ferner Vergangenheit, eines meiner aufwendigsten Projekte habe ich aber bereits abgeschlossen. Das mag sich zunächst paradox anhören, aber das „Durchleben“ einer Promotion bietet genau diesen beratungstypischen Projektcharakter: Neue, mitunter unbekannte Fragestellungen erkennen, Analysen durchführen, Lösungswege erarbeiten, sowie Ergebnisse aufbereiten und verständlich darstellen. Aspekte wie analytisches Denken, Beharrlichkeit bei der Problemlösung und Arbeiten im Team sind zudem auch für das Erstellen einer Dissertation essentiell. Diese Erfahrungen, gepaart mit der Übernahme von ersten Beratungsprojekten noch während der Promotion, gaben den Weg für meine weitere berufliche Laufbahn vor.

Der initiale Kontakt zu BLC kam dann über einen Headhunter zustande. Nach einem ersten Telefonat mit einem der Partner war das beiderseitige Interesse geweckt und es folgte die Einladung zum persönlichen Kennenlernen. Erwartungsgemäß beinhaltete ein Teil des Bewerbungsgesprächs das Diskutieren über und Lösen von Fallstudien. Viel überraschender war jedoch, wie tiefgehend der eigene Werdegang beleuchtet wurde – ein erstes Indiz dafür, dass auf den „Personal Fit“ besonders viel Wert gelegt wird. Positiv hervorzuheben ist das direkte Feedback nach dem Interviewprozess noch vor Ort. So kann man sich entweder über ein Vertragsangebot oder zumindest das Ausbleiben eines generischen, vorformulierten Absageschreibens freuen. In jedem Fall kommen hier die Markenzeichen von BLC zum Tragen: persönlich, professionell und verbindlich.

Nach außen die vorhandene Expertise für den Kunden gewinnbringend einsetzen und nach innen konsequent in die Weiterentwicklung der Mitarbeiter investieren – das ist es, was BLC auszeichnet.

Mit Blick auf die eigentliche Projektarbeit bietet BLC für jeden Berater eine „Spielwiese“, die umfangreich und vielseitig ist. Zusätzlich zu spannenden Aufgaben und interessanten Herausforderungen, ist allen Einsatzgebieten gemein, dass jedem Einzelnen ein hohes Maß an Verantwortung übertragen wird – von Tag 1 an und unabhängig der Seniorität. Diesbezüglich handelt es sich bei den persönlichen Berichten meiner Kolleginnen und Kollegen, die ich mir natürlich im Vorfeld meines Einstiegs durchlas, also nicht um leere Worte, sondern um gelebte Realität.

Neben der täglichen Arbeit wird darüber hinaus dem unternehmensinternen Austausch hohe Bedeutung beigemessen. Sei es bei den regelmäßigen Weiterbildungsmaßnahmen, den dabei vorgeschalteten gemeinsamen Abendessen oder den zweimal jährlich stattfindenden „Retreats“ – aus meiner Sicht ist der „Personal Fit“ bei jeder bzw. jedem der Kolleginnen und Kollegen sowohl auf als auch neben dem Platz gegeben.