Gehe zum Hauptinhalt
Der Weg zur Promotion – Cathrine Aeckerle
Der Weg zur Promotion – Cathrine Aeckerle

Cathrine Aeckerle, Senior Consultant

Cathrine hat Mathematik am Karlsruher Institut für Technologie und in Cambridge studiert. Durch ein Praktikum bei Berg Lund & Company auf den Geschmack gekommen, ist sie im September 2014 fest eingestiegen. Nach zwei Jahren bei Berg Lund & Company nutzt sie derzeit das flexible Firmenzeitmodell, um an der Universität Heidelberg in Mathematik zu promovieren.

Bei uns stimmt die persönliche Note

Mein beruflicher Start begann nur indirekt mit einer Entscheidung für die Strategieberatung, vielmehr war es eine Entscheidung für BLC. Warum?

Consulting bei BLC bedeutet Teamsport, und das hilft gleich doppelt: Zum einen hält ein motivierendes Umfeld, in dem auch der Spaß bei der Arbeit nicht zu kurz kommt, die eigene Leistungsbereitschaft hoch trotz vergleichsweise geringer privater Freiräume. Zum anderen bietet ein Team aus einzigartigen Kollegen eine sprudelnde Quelle an persönlichen Wachstumsmöglichkeiten.

Rückblickend hat sich der erste Eindruck bestätigt. BLC, das ist klein, aber fein. Ein Mitarbeiter ist bei uns nicht einer von vielen, sondern wird als Individuum verstanden und gefördert. Von Beginn an hatte ich das Gefühl, als vollwertiges Mitglied im Team integriert zu werden. An anspruchsvollen Aufgaben mit der notwendigen Unterstützung zu wachsen, gehörte vom ersten Tag an zur Tagesordnung.

Analytische Schärfe und emphatisches Kommunikationsvermögen – ein spannendes Duo

Auch als Exot fühlt man sich bei BLC willkommen. Unter den Kollegen finden sich neben BWLern und Wirtschaftsingenieuren beispielsweise auch Juristen und Chemiker. Tiefenkenntnisse in finanzdienstleistungsspezifischen Themen sind also nicht zwingend Grundvoraussetzung für einen guten Start bei BLC. Vielmehr zählt der Wille, sich in kurzer Zeit Neues anzueignen.

Persönlich habe ich große Freude daran, konzeptionell zu arbeiten. Gleichzeitig ist das Beraten von Kunden integraler Bestandteil unseres Berufes. Ideen zu transportieren und Menschen zu bewegen ist nicht immer einfach. Hierbei ist mitunter auch viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl gefragt.

Der Zweiklang aus analytischer Schärfe und empathischem Kommunikationsvermögen prägt das Berufsbild des Strategieberaters und begeistert mich persönlich in besonderem Maße. Es ist zudem gerade diese Vielfalt, die es ermöglicht, persönliche Stärken auf vielen Ebenen neu zu entdecken, einzubringen und weiterzuentwickeln.

Diese Erfahrungen kommen mir bei meinem Promotionsvorhaben zugute. Von Anfang an konnte ich mir vorstellen, nach einiger Zeit in der freien Wirtschaft für eine Promotion an die Universität zurückzukehren. BLC hat mich in diesem Vorhaben stets unterstützt – nicht zuletzt durch das flexible Firmenzeitmodell. Seit Herbst 2016 promoviere ich an der Universität Heidelberg am Institut für angewandte Mathematik. Mit BLC bleibe ich in dieser Zeit weiterhin verbunden – und auf das Wiedersehen mit den Kollegen auf den regelmäßig stattfindenden Firmenveranstaltungen freue ich mich immer wieder.