Gehe zum Hauptinhalt
Asset Management Services – in 7 Tagen von der Idee zum Geschäftsmodell

„Mit kreativen Köpfen und agilen Methoden kann aus einer Idee auch in nur 7 Tagen ein tragfähiges Geschäftsmodell entstehen.“

Steffen Bobsien, Leiter European Asset Management and Technology bei DB Cargo

Asset Management Services – in 7 Tagen von der Idee zum Geschäftsmodell

Als europäischer Marktführer im Schienengüterverkehr ist die DB Cargo ständig auf der Suche nach (digitalen) Produkt- und Serviceinnovationen. Um den Weg vom Ideenstadium hin zu einem belastbaren Geschäftsmodell möglichst effizient zu gestalten, wagten die Logistikspezialisten gemeinsam mit Berg Lund & Company ein spannendes Experiment: Binnen 7 Arbeitstagen entstand in einem kompakten Workshopformat eine belastbare Konzeption für die europaweite Vermarktung von Asset Management Services.

Der europäische Schienengüterverkehrsmarkt ist hart umkämpft. Für die DB Cargo ist ein hohes Innovationstempo daher ein entscheidender Schlüssel, um ihre Position als Marktführer auf Dauer zu verteidigen. Neben der eigentlichen Ideenfindung kommt dabei insbesondere der schnellen und ressourcenschonenden Umsetzung identifizierter Innovationen eine zentrale Rolle zu.

Vor diesem Hintergrund entwickelte die DB Cargo gemeinsam mit BLC ein neuartiges Workshopformat – in diesem werden Elemente des Design Thinkings und agile Methoden mit einem hohen Maß an Ergebnisorientierung verknüpft. Die Zielsetzung: Im Sprint in nur sieben Tagen von der Idee zum ausgereiften Geschäftsmodell.

Immerhin drei Projektphasen (Setup, Umsetzung und Ergebnissicherung) sollten innerhalb dieses Sprints abgeschlossen werden. Aufgrund des Innovationsgrades der Fragestellung, des Abstimmungsbedarfs und der Volatilität der eingesetzten Kreativprozesse stand dabei kein Patentrezept für Ausgestaltung, Gewichtung und Zeitbedarf der einzelnen Phasen zur Verfügung. Genau in diesem komplexen Setting konnte BLC überzeugen: basierend auf einer breiten Kenntnis der eingesetzten agilen Methoden und Techniken wurden Handlungsoptionen aus einer neutralen Perspektive heraus schnell und dennoch belastbar bewertet, kritische Fragen zielgerichtet formuliert und selbst in verfahrenen Situationen faire Kompromisslösungen für alle Beteiligten erzielt. Hierdurch konnten Ängste genommen, langwierige hierarchische Abstimmungskaskaden vermieden und ein kollegiales Miteinander im Sinne der übergeordneten Zielstellung gefördert werden.

Steffen Bobsien¹, Leiter European Asset Management and Technology bei der DB Cargo, zeigt sich sehr zufrieden: „Mit kreativen Köpfen und agilen Methoden kann aus einer Idee auch in nur 7 Tagen ein tragfähiges Geschäftsmodell entstehen.“

¹ Steffen Bobsien ist mittlerweile CEO DB Cargo Polska, S.A.

Weitere Projekte

Veröffentlichungen

  • 15.02.2019 Schienengüterverkehr

    Energieeffizienz im Schienengüterverkehr der DB Cargo

    Die DB Cargo ist in Europa führender Anbieter im Schienengüterverkehr. BLC unterstützt DB Cargo bei der Bündelung von Energiesparmaßnahmen in einer Task Force. Dr. Martin Bernhardt spricht in der aktuellen Ausgabe des "bahn manager" mit Steffen Bobsien, Leiter European Assets & Technology und Jörg Schneider, dem Programmleiter der Task Force, über das gemeinsame Vorhaben.

  • 12.11.2018 Geschäftsmodellentwicklung

    Im Sprint zum Geschäftsmodell – in 7 Tagen

    Innovationen sind Trumpf – diese Erkenntnis ist keineswegs neu. Dennoch stehen bei vielen Unternehmen hohen Investitionen in Innovationsprojekte oftmals nur magere Resultate gegenüber. Ein Beraterteam von Berg Lund & Company (BLC) hat bei der DB Cargo AG in diesem Kontext unlängst sehr gute Erfahrungen mit einem ungewöhnlichen Workshopformat gemacht. In nur sieben Tagen ist es gelungen, ein tragfähiges Geschäftsmodell für den europäischen Markt zu entwickeln

    Mehr erfahren